Aktuelles im Ticker
Home / Allgemeine Info zu Kendo

Allgemeine Info zu Kendo

Kendo ist die moderne und sportorientierte Variante des klassischen Schwertkampfes, wie ihn die Samurai im alten Japan betrieben haben.

Trainiert wird mit ungefährlichen Bambus-Schwertern (Shinai). Der Fechtstock wurde vor ca. 250 Jahren entwickelt, besteht aus vier gleich langen Bambusleisten und wird zusammengehalten von einer Griffhülle (Tsukagawa), einer Kappe an der Spitze (Sakigawa) und einem Bändchen (Nakayui-gawa) – alles jeweils aus Leder – sowie einer reißfesten Sehne (Tsuru).

Ein rundes Stichblatt (Tsuba) schützt die Hand. Die Gesamtlänge beträgt ca. 115 cm, das Gewicht etwas über 500 Gramm.

Damals entstand auch die bis heute kaum veränderte Rüstung – aus Maske (Men), Handschuhen (Kote), Brustpanzer (Do) und Hüftschutz (Tare) – die den Körper sicher schützt und in die vier fast gleichlautenden Trefferzonen (Kopf, Kehle, Handgelenk und Rumpf) aufgeteilt ist. Die Kleidung besteht aus einer Jacke (Keiko-gi) und einer weiten Hose (Hakama) sowie einem Kopftuch (Tenugi) unter der Maske.

Zahlreiche Traditionen haben die Entwicklungen des modernen Kendo bis heute beeinflusst.

In Deutschland wird Kendo seit Mitte der 1960er Jahre trainiert. Europäische Meisterschaften werden seit 1974 regelmäßig in den Jahren ausgetragen in denen keine Weltmeisterschaft stattfindet. Die Weltmeisterschaft wird seit 1970 alle drei Jahre in Einzel- und Mannschaftswettkämpfen ausgetragen.

Kata gibt es ebenfalls im Kendô. Sie wird zu zweit ohne Rüstung mit Holzschwertern (Bokutô) geübt. Die standardmäßige japanische Kendô Kata umfasst sieben Langschwert- und drei Kurzschwert-Formen. Das Graduierungssystem beginnt mit dem 6. Kyû.

Der höchste Grad, der im Kendô durch Prüfung erworben werden kann, ist der 8. Dan.

Farbige Gürtel oder sonstige „Erkennungszeichen“ – wie in einigen anderen Budô-Disziplinen üblich – gibt es jedoch nicht.

Zielsetzung ist im Kendo, neben Aufmerksamkeit, Ausdauer, Belastbarkeit, Geschick auch Entschlusskraft, Konzentration und Reaktionsvermögen, sowie Selbstdisziplin, Verantwortung, Teamgeist und vor allem Fairness zu fördern.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Service zu gewährleisten. Diese Daten werden anonym erhoben und dienen nicht für die Erstellung von Nutzungsprofilen oder weiterführender Verwendung.

Datenschutz & Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen